FÜHRUNGEN IN BUENOS AIRES IN DEUTSCHER SPRACHE DIE BLECH HAÜSER VON LA BOCA  Stadtrundfahrt Buenos Aires

FÜHRUNGEN IN BUENOS AIRES IN DEUTSCHER SPRACHE DIE BLECH HAÜSER VON LA BOCA

Buenos Aires (frühere Schreibweise: Buenos Ayres; offiziell Ciudad Autónoma de Buenos Aires/Autonome Stadt Buenos Aires) ist die Hauptstadt und das kommerzielle und industrielle Zentrum Argentiniens. Der Name kommt von einer Schutzheiligen der Seefahrer, Santa Maria del Buen Ayre (span. Heilige Maria des Guten Windes) nach der die Gründer sie benannten, um sich damit für die günstigen Wetterbedingungen auf der Anfahrt zu bedanken.

Die Stadt ist ein wichtiges kulturelles Zentrum und bildet den Kern eines der größten Ballungsräume Südamerikas, dem Gran Buenos Aires mit etwa 13 Millionen Einwohnern. Sie wird oft als Wasserkopf Argentiniens bezeichnet, da sich fast alle wichtigen Institutionen des Landes in ihr befinden und in Stadt und Umgebung etwa ein Drittel der Einwohner wohnen. Zudem ist sie als einzige Stadt Argentiniens autonom, also nicht an eine bestimmte Provinz gebunden.

Buenos Aires befindet sich in der subtropischen Klimazone. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 16,9 Grad Celsius. Der wärmste Monat ist der Januar mit durchschnittlich 23,7 Grad Celsius, der kälteste der Juli mit 10,5 Grad Celsius. Selbst im argentinischen Winter sinken die Temperaturen nur selten unter Null Grad. Der meiste Niederschlag fällt im Monat März mit 122 Millimeter im Mittel, der wenigste im Juli mit durchschnittlich 61 Millimeter.

Kultur & Sehenswürdigkeiten
Spanisch lernen in Buenos Aires Argentinien - Sprachreisen Buenos Aires - Sprachschulen - Spanischkurse  -Sprachaufenthalte in Argentinien, Sprachkurse Buenos AiresDas bekannteste Theater der Stadt ist das Teatro Colón, eines der berühmtesten Opernhäuser der Welt. Neben diesem Theater existiert aber in Buenos Aires eine große Theater- und Musical-Szene, insgesamt gibt es nach offiziellen Angaben 173 Theater in der Stadt. So hat man außer im Hochsommer zu jeder Zeit die Auswahl zwischen etwa 100 verschiedenen großen und kleinen Theateraufführungen.

Buenos Aires ist Welthauptstadt des Tangos. Jedes Jahr wird in Buenos Aires ein Tangofestival und die Tango-Weltmeisterschaft abgehalten. Die berühmtesten und bekanntesten Tango-Künstler der Stadt treten Ende Februar/Anfang März auf. Es finden mehr als 70 Konzerte an verschiedensten Veranstaltungsorten (in den großen Theatern, wichtigsten Bars, aber auch Open-Air-Veranstaltungen) statt.

Zu den zahlreichen Museen in Buenos Aires gehört das Museo de Arte Español Enrique Larreta. Es besitzt eine Sammlung des argentinischen Hispanisten und Schriftstellers Enrique Larreta: unter anderem Spanische Malerei, Skulpturen, Möbel und Keramiken aus dem 16. und 17. Jahrhundert, Werke des Mittelalters und vom Beginn des 20. Jahrhunderts.

Das Museo de Arte Hispanoamericano Isaac Fernández Blanco zeigt Iberoamerikanische Kolonialkunst, darunter unter anderem: Malerei der Schule von Cuzco, Silberarbeiten aus Peru und vom Río de la Plata, religiöse Bildwerke aus Quito, Möbel aus Brasilien, dekorative Künste der republikanischen Periode.

Im Jahre 2001 wurde das Museo de Arte Latinoamericano de Buenos Aires (MALBA) für die Sammlung des argentinischen Geschäftsmannes Eduardo Costantini eröffnet. Mehr als 200 Arbeiten von etwa 80 Künstlern, darunter Schlüsselwerke der Kunst Lateinamerikas aus dem 20. Jahrhundert. Auch spezielle Ausstellungen und Programme.

In einem umgebauten Tabakspeicher im traditionellen Viertel San Telmo befindet sich das Museo de Arte Moderno. Es zeigt eine Sammlung zeitgenössischer Kunst Argentiniens und Werke herausragender internationaler Künstler des 20. Jahrhunderts.

Die Kultur eines Landes direkt zu erfahren und Kontakte zu anderen Menschen zu knüpfen ist fundamental für das Verstehen einer Fremdsprache. Dementsprechend ist unser Kultur- und Freizeitprogramm ein wichtiger Teil unseres Kursprogrammes, ergänzende Aktivitäten während des Unterrichts bieten eine optimale Einführung in den spanischsprachigen Raum.

Gesellschaftliche und kulturelle Aktivitäten sind freiwillig und beinhalten zum Beispiel Besichtigungen der verschiedenen Viertel von Buenos Aires, wie die aristokratischen Stadtteile: Puerto Madero, Recoleta, San Martín Square und Tango und die berühmten Viertel wie La Boca und San Telmo. All diese Besichtigungen finden in Begleitung der Lehrer statt, die nützliche Informationen geben und gleichzeitig hilfreich beim Üben der spanischen Sprache sind.

Die Kosten all dieser Ausflüge sind bereits im Kurspreis enthalten und die Schüler müssen nur die anfallenden Eintrittspreise bezahlen. 

KONTAKTE: RIDAKRI@GMAIL.COM

ridakri@gmail.com